Programm zur Unternehmensplanung

Unternehmensplanung: Jahresplanung, Erfolgsplanung, Budgetplanung, Finanzplanung, Liquiditätsplanung, Controlling

Liquiditätsplanung: Schlüssel zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit

Selbst gesunde Unternehmen können bei unzureichenden Informationen über den Stand der kurz- und mittelfristigen Zahlungsfähigkeit in Schieflage geraten.

Ein guter Grund, weshalb manche Großunternehmen ganze Teams beschäftigen, um im Stundentakt einen Liquiditätsstatus zu erarbeiten.

Eine dauerhafte Sicherung der Liquidität (Zahlungsfähigkeit) ist auch in kleinen Betrieben von existenzieller Bedeutung, denn falls es zu finanziellen Engpässen kommt, stehen potentielle Kreditgeber in der Regel nicht quer bei Fuss. Oft können da nur private Mittel aus der Krise helfen.

Geldbewegungen planen und überwachen, zählt zum Aufgaben- bereich des Managements: In überschaubaren Unternehmen hält der Chef die Fäden selbst in der Hand und nutzt eine Software, die transparente und verlässliche Voraussagen liefert.

Um Risiken einzugrenzen, sollte auch in kleinen Unternehmen fortlaufend die Liquidität überwacht sowie vorhandenes Zahlenmaterials an die Realität (Istdaten) angeglichen werden.

Grundsätzlich erwarten Hausbanken vor einer Kreditzusage geordnete Verhältnisse, betriebswirtschaftliches Handeln und in diesem Sinne, die Vorlage von aussagefähigen Liquiditätsplanungen.

Weitergehende Informationen zum Thema: Liquidität und Liquiditätsplanung

Definition des Begriffs Liquidität    Welche Daten sind zu erfassen ?
Systematische Liquiditätsplanung    Liquiditätscontrolling